Vielen Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt war es eine Herzenssache. Hier ist ein Dankeschön allen Spendern zur Wiedergeburt der Trinkenden.

Eine der schönsten hansestädtischen Brunnenplastiken ist auf Initiative des Vereins „Rostocker Sieben e.V.“ und unter tatkräftiger Hilfe der Volks- und Raiffeisenbank eG in den Rostocker Wallanlagen wieder in alter Schönheit zu bewundern. Weil die Figur nicht nur so ästhetisch ist, sondern auch in der Bevölkerung einen hohen Stellenwert hat, fand der Spendenaufruf des „Rostocker Sieben e.V.“ große Resonanz. Für die Wiederbelebung der „Trinkenden“ ist ein Betrag in Höhe von 17.430 Euro bei dem Verein eingegangen.

Der Verein „Rostocker Sieben e.V.“ vergibt jährlich einen Preis für Ehrenämter, welcher der „Trinkenden“ nachempfunden ist.